Änderung des Ausschreibungs- verfahrens für MRL & SRL! >
14.08.2018 12:18 Alter: 91 days

GDGE liefert deutsches Know-how für die US-amerikanische Energiewende


Hochrangige Regierungs- und Wirtschaftsdelegation aus Minnesota (USA) profitiert vom Austausch mit der deutschen Biogas-Branche

Eine Delegation US-amerikanischer Senatoren, Professoren und Wirtschaftsvertreter traf sich Ende Juni 2018 mit den Spitzen der GDGE (Genossenschaft Deutscher Grün-Energie Erzeuger eG) und der Energy2market GmbH (e2m), um sich über die neuesten Technologien in der Erzeugung und Vermarktung von Biogas zu informieren. Deutschland ist dank der Energiewende weltweit Vorreiter im Ausbau dezentraler erneuerbarer Energieerzeugung aus unterschiedlichsten Quellen. Daher standen die gemeinsame Vermarktung in einer Genossenschaft sowie die Bündelung und Steuerung solcher Anlagen in einem Virtuellen Kraftwerk im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches.

Der nördliche Bundesstaat Minnesota ist einer der am meisten landwirtschaftlich geprägten der USA. So liegt es nahe, bei der Konzeption der Energiewende hin zu erneuerbaren Energien vor allem auf agrarbasierte regenerative Quellen zu setzen. Die deutsche Biogas-Branche hat das vorgemacht und ist heute mit fast einem Viertel aller erzeugten Erneuerbaren Energien für die Versorgung unverzichtbar. Möglich gemacht hat das eine professionelle Beratung und Betreuung der Kleinerzeuger und Landwirte, wie sie die GDGE als Genossenschaft leistet, plus der optimierten Steuerung der Anlagen und Vermarktung der Energie durch den Energieprofi e2m. Dieses über Jahre erprobte Erfolgsmodell möchten die Senatoren, die US-Wirtschaft und die Vertreter der Universitäten nutzen, um auch im Norden der USA die schrittweise Ablösung fossiler Brennstoffe und Reduktion der CO2-Emissionen voranzutreiben.

Die Gäste zeigten sich begeistert von der technologischen Reife und der Vermarktung im Schwarmkraftwerk: „Der hohe Wirkungsgrad, der sich mit Biogas-Anlagen erzielen lässt, ist beeindruckend,“ erklärt Dr. Sabine Engel, Director for International Partnerships, University of Minnesota. „Die Kombination aus landwirtschaftsnaher Beratung durch die GDGE und der Handels- und Technologieexpertise der Energy2market bringt eine erlöskräftige Dynamik in diese Art der Erzeugung. Ein unschlagbares und sehr interessantes Geschäftsmodell.“ „Gerade Biogas-Erzeuger, die oft noch ein landwirtschaftliches Kerngeschäft betreiben, profitieren von der Betreuung innerhalb einer Genossenschaft,“ ergänzt Martin Buchholz, Vorstand der GDGE. „Die gemeinsamen Interessen lassen sich als starker Verbund gesammelt viel besser vertreten.“

„Erzeugung muss sich lohnen,“ diese Botschaft stellte Andreas Keil, Geschäftsführer der Energy2market GmbH, in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. „Flexibilisierte – sprich: fernsteuer- und regelbare – Biogas-Anlagen sind agile Erzeuger und bieten daher zahlreiche interessante Erlösoptionen an den Energiehandelsmärkten. Und langfristig wird die Energiewende nur gelingen, wenn sich die getätigten Investitionen auch wirtschaftlich lohnen. Dank unserer Zulassung zu allen Handelsmärkten und des innovativen Konzepts des virtuellen Kraftwerks können wir gerade für Biogas-Anlagen Erzeugung fast stündlich vermarkten und so die Erlöse optimieren.“

GDGE eG – die Genossenschaft Deutscher Grün-Energie Erzeuger: Erzeuger von erneuerbaren Energien aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich im Januar 2011 zusammen-geschlossen und die GDGE eG (Genossenschaft Deutscher Grün-Energie Erzeuger) gegründet. Als Landwirte, die ihre Eigenständigkeit und Unabhängigkeit auch angesichts der anstehenden Marktveränderungen bewahren wollen, vermarkten die Mitglieder gemeinschaftlich den selbst produzierten Strom aus Biogas-, Wind- und PV-Anlagen – denn die Stärke, um sich in dem durch die großen Energiekonzerne dominierten Strommarkt zu positionieren, liegt im Verbund. Vor allem für Biogas-Anlagenbetreiber bietet die GDGE kompetente Beratung hinsichtlich flexibler Fahrweise und bedarfsgerechter Einspeisung.

Energy2market GmbH (e2m): Als unabhängiges Stromhandelshaus ist die e2m auf die Bewirtschaftung und Optimierung dynamischer Portfolios sowie die Vermarktung von Flexibilität aus dezentralen Erzeugungs- und Verbrauchsanlagen spezialisiert. Mit über 3.500 MW vermarkteter Erzeugungsleistung aus EEG-Anlagen gehört der Aggregator darüber hinaus zu den größten Direktvermarktern Deutschlands. Schwerpunkte des Geschäftes sind die fortlaufende Bewirtschaftung im Spot- und Intraday-Markt sowie die Nutzung bestehender physischer Flexibilität zum Positionsausgleich, als Handelsprodukt oder als Systemdienstleistung (Regelenergie). Als derzeit größter Poolanbieter für Regelleistung in Deutschland verfügt die e2m über die für die Vermarktung von Flexibilität notwendige Infrastruktur, über Marktzugänge zu allen deutschen und teilweise zu internationalen Handelsmärkten sowie über langjähriges Know-how der Mitarbeiter.